Helferei, 

Kirchgasse 13, 8001 Zürich
Sonntag, 07.10.2018,  10:00 Uhr


Eintritt _ 15 Franken pro Teilnehmer

keine Voranmeldung notwendig!

https://www.kulturhaus-helferei.ch


Oberstübchen - Arbeitspraxis, Methoden & Kritik

WORKSHOPS! TALKS! ACTIVITIES!


Das Oberstübchen lädt Kunstschaffende verschiedenster Richtungen sowie Personen mit außergewöhnlicher Arbeitspraxis ein, sich zu vernetzen und über den Austausch die eigene Arbeit bereichern zu lassen. Je eine Person stellt in 60-90 Minuten ihre eigene Arbeitspraxis einer Gruppe vor und lässt die Teilnehmer*innen durch angewandte Beispiele und Übungen Einblicke in das Arbeitsfeld gewinnen. Vordergründig ist die hierbei praktizierte Methode, nicht zwingenderweise das Thema. So kann beispielsweise die Arbeitsmethode eines Fischzüchters aufschlussreich und interessant für Kunst- und Kulturschaffende sein.

Wie können Kunstformen miteinander synergieren? Wie können Kunst und Alltag sich gegenseitig neu betrachten? Wie können wir ohne Schamgefühl und Anspruch auf Richtigkeit oder Deutungshoheit voneinander lernen? Wie schaffen es junge Kunst- und Kulturschaffende ohne Konkurrenzdruck Kunst und deren Stellung in einer Gesellschaft neu zu denken und Diversität zu vertreten?

Solchen Fragen möchte sich die Reihe Oberstübchen, getragen vom Verein plateaunische Liebe, niedrigschwellig und praxisnah widmen. Nach den Workshops stattfindende Gesprächsrunden sollen die Möglichkeit geben über das Gelernte zu resümieren, Wünsche und Kritik anzubringen. Neben bereits existierenden Mitgliedern soll diese Veranstaltung auch neue Mitglieder anlocken und begeistern und in der Helferei eine Atmosphäre eines Mini-Festivals mitten in der Stadt erzeugen. Übergeordnetes Ziel ist eine langfristige Veranstaltung im Turnus von 3-5 Monaten. Gemeinschaft, zusammen denken, arbeiten und planen werden vom Verein plateaunische Liebe vorausgesetzt und durch die Organisation der Rahmenstruktur ermöglicht. Die eingeladenen Gäste sollen künftig für ihren Arbeitseinsatz entlohnt werden und jeweils selbst an mindestens einem der anderen angebotenen Workshops teilnehmen.